German 14

Download e-book for kindle: Bevölkerung, Ungleichheit, Auslese: Perspektiven by Hansjörg Gutberger

By Hansjörg Gutberger

ISBN-10: 3531149253

ISBN-13: 9783531149257

ISBN-10: 3531903187

ISBN-13: 9783531903187

Der Band nimmt sich der Problematik von sozialer Ungleichheit und demographischem Wandel aus wissenschaftshistorischer Perspektive an. Seit den 1930er Jahren glaubten viele Bevölkerungs- und Sozialwissenschaftler, dass die quantitative und die "qualitative" Bevölkerungsentwicklung auch über die Planung sozialer Positionen beeinflussbar sei. Sozialtechniken waren inhärenter Bestandteil dieser Demographie. Nicht die soziale Realität, auch nicht tatsächliche sozialpolitische Maßnahmen und deren ungleichheitshemmende oder ungleichsfördernde Wirkungen sind hier Gegenstand der Untersuchung, sondern ausschließlich die Wahrnehmung von "Bevölkerung, Ungleichheit, Auslese" im Fokus der sozialwissenschaftlichen Bevölkerungsforschung zwischen 1930 und 1960. Diese Rekonstruktion erscheint notwendig, weil in Zeiten wachsender sozialer Ungleichheit in Vergessenheit zu geraten droht, wie dieses Thema in der damaligen Bevölkerungsforschung verarbeitet wurde.

Show description

Read or Download Bevölkerung, Ungleichheit, Auslese: Perspektiven sozialwissenschaftlicher Bevölkerungsforschung in Deutschland zwischen 1930 und 1960 PDF

Best german_14 books

Read e-book online Bewertung bei Schenkungen und Erbschaften PDF

Dieses praxisorientierte Buch ermöglicht einen schnellen Einstieg in die wichtigsten Regelungen der drei Hauptanwendungsgebiete des Bewertungsrechts: Wiederkehrende Nutzungen und Leistungen, Grundstücksbewertungen und Unternehmensbewertungen. Übertragung von Unternehmensvermögen gehören genauso dazu wie die Bewertungen von Immobilien.

Additional info for Bevölkerung, Ungleichheit, Auslese: Perspektiven sozialwissenschaftlicher Bevölkerungsforschung in Deutschland zwischen 1930 und 1960

Sample text

Deneffe 1949. 36 Denkstile land nach der sozialen Stellung auf Grund der Berufszahlung"^^^ bzw. ^^^ In diesem Zusammenhang ist auch die Beteiligung von Statistikem an der Migrationsforschung der 1930er Jahre zu sehen. So beschaftigten Josef Griesmeier^^^ "vor allem die weiten und vielseitigen Zusammenhange mit der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung, insbesondere der fortschreitenden Industrialisierung. Als Beispiel dafur konnen angeftihrt werden seine Beitrage tiber: 'Bevolkerungsentwicklung in Wiirttemberg' (Bericht des intemationalen Kongresses fiir Bevolkerungswissenschaften in Berlin, 1935); 'Die Pendelwanderung in Wiirttemberg' (Wiirtt.

Erfasst (vgl. HoBfeld 2004). B. "i58 Die "Initiative zur Erforschung dieses bisher wenig beachteten, aber sehr bedeutsamen Problems" ^^^ sei damals von dem Statistiker Friedrich Zahn ausgegangen. V. "^^^ "Bei dem starken Wechsel zwischen den sozialen Schichten, und zwar nicht bloB zwischen sozial gleichstehenden, sondem auch zwischen hoheren und niedrigeren kann von einer kastenmaBigen AbschlieBung der sozialen Schichten gegeneinander im deutschen Volke heute zweifellos nicht mehr die Rede sein.

Und 18. Jh. T. kauflich. Im 19. Jh. machten Industrialisierung, Gewerbefreiheit und das Ende der Leibeigenschaft raumliche M. zum Massenphanomen. Uberbevolkerung und Not auf dem Lande sowie die langsam entstehenden neuen industriellen Erwerbsmoglichkeiten auBerten sich in Landflucht und Verstadterung. Wahrend des 19. Jhs. wanderten, wegen Armut, Hungersnoten und politischer Unterdriickung, ca. 5 Mio. Menschen aus Deutschland aus, meist in die USA, aber auch nach Siidamerika. Andererseits wanderten Polen und Masuren in das Ruhrgebiet, Russen nach Berlin.

Download PDF sample

Bevölkerung, Ungleichheit, Auslese: Perspektiven sozialwissenschaftlicher Bevölkerungsforschung in Deutschland zwischen 1930 und 1960 by Hansjörg Gutberger


by Christopher
4.2

Rated 4.72 of 5 – based on 9 votes