German 6

Download e-book for iPad: Biochemie: Eine Einfuhrung by Prof. Dr. Klaus Dose (auth.)

By Prof. Dr. Klaus Dose (auth.)

ISBN-10: 3540567526

ISBN-13: 9783540567523

ISBN-10: 3642975038

ISBN-13: 9783642975035

Dieses Lehrbuch ist primar eine Einfuhrung in die Biochemie fur Chemiker und Biologen. Als Schwerpunkte werden die Grundlagen des intermediaren Stoffwechsels, der Reaktionsmechanismen und biophysikalische Aspekte behandelt, es werden jedoch auch die wesentlichen Prinzipien der Molekulargenetik und der Integration des Stoffwechsels dargestellt. Das Buch ist zugleich als kurze Einfuhrung in die Biochemie fur alle wissenschaftlich Interessierten konzipiert und setzt nur sehr elementare Kenntnisse in der Chemie voraus. Die vorliegende vierte Auflage wurde von den Autoren vollstandig uberarbeitet und aktualisiert, insbesondere sind die Kapitel uber Lipide, Nukleinsauren und Proteinbiosynthese sowie uber rules und Integration des Stoffwechsels erheblich uberarbeitet worden.

Show description

Read or Download Biochemie: Eine Einfuhrung PDF

Similar german_6 books

Call Center Excellence: Erfolgreiche Call Center im Porträt - download pdf or read online

Ja, es gibt sie! Die erfolgreichen verbal exchange middle in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich trotz hartnäckiger Preisverhandlungen seitens der Auftraggeber und rigoroser Sparpolitik in den Unternehmen, trotz Wirtschaftskrise und Werbeflaute bestens am Markt behaupten. Wie machen sie das?

James Fraser D. Sc., Ph. D., F. R. S. E., M. I. Biol.'s Treibende Welt: Eine Naturgeschichte des Meeresplanktons PDF

Vor noch gar nicht langer Zeit, nämlich im Jahre 1887, wurde von dem Meeresbiologen VICTOR HENSEN der Begriff Plankton geprägt; etwas später, im Jahre 1890, wurde er von HAECKEL genauer definiert. Plankton ist ein Sammelbegriff für alle Lebewesen, Pflanzen wie Tiere, die von den Meeresströmungen verdriftet werden.

Additional resources for Biochemie: Eine Einfuhrung

Sample text

Zu jeder von ihnen geh6rt eine spiegelbildisomere Form, die D-Form. Durch Vertauschen der Substituenten am asymmetrischen fJ-C-Atom (Epimerisieren) kommt man hier zur sog. allo-Reihe (Abb. 4). 1 pK-Werte COOH COOH I I I HO-C-H I L-Threonin L-alJo-Threonin I H2N-C-H I H-C-OH CH 3 H2N-C-H CH 3 Nach ihrem Dissoziationsverhalten unterscheidet man neutrale, basische und saure Aminosiiuren. Diese Unterschiede werden durch die Seitenkette R bestimmt. Enthiilt Reine weitere basische Gruppe, so spricht man von einer basischen Aminosiiure.

4----- pH 2, 8 ------~. 1 Bildung der Peptidbindung Aminosiiuren konnen untereinander Kondensationsreaktionen (Wasserabspaltung) eingehen. Dabei acyliert eine Aminosiiure mit ihrer Carboxylgruppe die ,:x-Aminogruppe der anderen Aminosiiure. Es gilt folgendes Gleichgewicht (Bildung eines Dipeptids; Abb. 15). In 1 M Losung bei pH 7,0 und 20°C wiirden im Gleichgewichtszustand weniger als 0,1 % Dipeptid vorliegen. Die ungiinstige Gleichgewichtslage wird vor aHem durch die Notwendigkeit der Wasserabspaltung bestimmt.

13. Ionengehalt verschiedener Korperfliissigkeiten. I!! 2. Topologie der Zelle diesem Fall das Membranpotential dureh andere energieverbrauehende Prozesse stets wieder aufgebaut werden . Die versehiedenen lonen-Pumpen sorgen nieht nur fUr die Erhaltung bestimmter osmotischer Gleichgewichte, sondern sie bestimmen aueh die Verteilung der lonen auf die einzelnen Zellkompartimente. Fur die Funktion vieler Enzymsysteme ist die Gegenwart bestimmter Kationen wie beispielsweise K +, Mg2+ oder Ca2+ essentiell.

Download PDF sample

Biochemie: Eine Einfuhrung by Prof. Dr. Klaus Dose (auth.)


by David
4.3

Rated 4.54 of 5 – based on 11 votes