German 14

Read e-book online Das Beriberi-Herz: Morphologie · Klinik · Pathogenese PDF

By K. Fred Wenckebach

ISBN-10: 3709121558

ISBN-13: 9783709121559

ISBN-10: 370912199X

ISBN-13: 9783709121993

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Das Beriberi-Herz: Morphologie · Klinik · Pathogenese PDF

Similar german_14 books

New PDF release: Bewertung bei Schenkungen und Erbschaften

Dieses praxisorientierte Buch ermöglicht einen schnellen Einstieg in die wichtigsten Regelungen der drei Hauptanwendungsgebiete des Bewertungsrechts: Wiederkehrende Nutzungen und Leistungen, Grundstücksbewertungen und Unternehmensbewertungen. Übertragung von Unternehmensvermögen gehören genauso dazu wie die Bewertungen von Immobilien.

Extra resources for Das Beriberi-Herz: Morphologie · Klinik · Pathogenese

Example text

Pectinati, starke Größezunahme des oben erwähnten Muskelbaumes, der in das rechte Herzohr aufsteigt und sich da reichlich verzweigt (Abb. 21). Der linke Vorhof hat kaum 1/s des Querschnittes des rechten und hat eine dünnere Wand. Die rechte Kammer zeigt eine angeschnittene Tricuspidalklappe und ein ziemlich weites Ostium atrioventriculare dextrum. Die Muskulatur ist weicher und auch Abb. 21. Das Säuglingsherz im Längsschnitt, wie ein Buch aufgeklappt. Zeigt Größenunterschied beider Herzhälften und die dicke Muskulatur.

C. S. 59). Es ist jetzt ganz klar, daß was wir für linkes Herzohr und Pulmonalisbogen gehalten haben, in Wirklichkeit der Conus arteriosus ist; das linke Herzohr bleibt unsichtbar, der Hauptstamm der Arteria pulmonalis wird stark hinaufverlagert. Dieses Resultat ist nicht nur für die Deutung des linken Herzrandes überhaupt von Belang; ganz klar sah ich die wirkliche Sachlage zuerst in den mir von Herrn Kollegen A. J. COHEN, Direktor des Krankenhauses in Semarang, zur Verfügung gestellten Aufnahmen (Abb.

30 ist ein Bündel der sehr breiten sog. Brückenfasern, die aus der Gegend der Mündung des Sinus coronarius in der Richtung des A-V-Knotens die untere Partie des rechten Vorhofs durchwandern. Während die Randfasern der Abb. 29 in einer Bindegewebsscheide eingefaßt sind und dadurch aneinander geschlossen bleiben, sind die Brückenfasern über längere Strecken in ziemlich lockerem Bindegewebe gebettet, so daß sie bei der Quellung nicht von einer Widerstand leistender Umgebung gegen starke Schwellung geschützt werden.

Download PDF sample

Das Beriberi-Herz: Morphologie · Klinik · Pathogenese by K. Fred Wenckebach


by Steven
4.4

Rated 4.92 of 5 – based on 30 votes