German 6

Download e-book for kindle: Die Macht der Banken: Politische Positionen zur Neuregelung by Gerold F. Engenhardt

By Gerold F. Engenhardt

ISBN-10: 3322977145

ISBN-13: 9783322977144

ISBN-10: 382446229X

ISBN-13: 9783824462292

Mit dem Thema "Macht der Banken", das sich seit Jahren in einer kontroversen Diskussion befindet, greift der Verfasser eine aktuelle, wie auch wirtschaftspolitisch bedeutsame Problematik auf. Die exponierte und verantwortungsvolle Stellung der Großbanken, und hier vor allen Dingen der Deutschen financial institution AG, Dresdner financial institution AG und Commerzbank AG, bei denen sich die einzelnen Machtinstrumente in besonde­ rem Maße bündeln und zur sogenannten Kumulationstheorie führen, wird kritisch durchleuchtet. Begrüßenswert ist in diesem Zusammenhang die Differenzierung zwischen Machtpotential und Machtmißbrauch, die bereits in der Einleitung erfolgt. In den Mittelpunkt der Arbeit stellt der Verfasser die oftmals ideologisch gefarbten Positionen der einzelnen Parteien zur "Macht der Banken". Die diesen zugrundelie­ genden Partei- oder Einzelinteressen, die den wissenschaftlichen Ansatz verwässern würden, treten hierbei in den Hintergrund. Die kritische Kommentierung der diver­ gierenden Positionen macht es möglich zu erkennen, wie unterschiedlich stark der Lösungswille in den einzelnen Parteien ausgeprägt ist. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Überpüfung der von den Parteien erarbeiteten Vorschläge zur Begrenzung der "Macht der Banken" auf ihre Realisierbarkeit. Der Verfasser reflektiert vor allem die praktischen Auswirkungen, die sich bei der Um­ setzung der Maßnahmen ergeben, zeigt die Umgehungsmöglichkeiten von machtbe­ schränkenden Eingriffen auf und nennt sinnvolle Lösungsmöglichkeiten. Die vorliegende Arbeit mündet in dem Ergebnis, daß unter der Prämisse "Ordnungs­ politik als Vorsorgepolitik" nur durch die Erarbeitung einer sinnvollen Gesamtkon­ zeption die Problematik der "Macht der Banken" in den Griff zu bekommen ist. Insellösungen, realitätsferne Vorschläge oder der Appell an die Selbstbeschränkung der Banken reichen nicht aus.

Show description

Read or Download Die Macht der Banken: Politische Positionen zur Neuregelung der gesetzlichen Grundlagen PDF

Similar german_6 books

Download PDF by Simone Fojut (auth.), Simone Fojut (eds.): Call Center Excellence: Erfolgreiche Call Center im Porträt

Ja, es gibt sie! Die erfolgreichen verbal exchange heart in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich trotz hartnäckiger Preisverhandlungen seitens der Auftraggeber und rigoroser Sparpolitik in den Unternehmen, trotz Wirtschaftskrise und Werbeflaute bestens am Markt behaupten. Wie machen sie das?

Download PDF by James Fraser D. Sc., Ph. D., F. R. S. E., M. I. Biol.: Treibende Welt: Eine Naturgeschichte des Meeresplanktons

Vor noch gar nicht langer Zeit, nämlich im Jahre 1887, wurde von dem Meeresbiologen VICTOR HENSEN der Begriff Plankton geprägt; etwas später, im Jahre 1890, wurde er von HAECKEL genauer definiert. Plankton ist ein Sammelbegriff für alle Lebewesen, Pflanzen wie Tiere, die von den Meeresströmungen verdriftet werden.

Extra info for Die Macht der Banken: Politische Positionen zur Neuregelung der gesetzlichen Grundlagen

Sample text

Vgl. Böhm, J. 1. Tabelle Nr. H. am Grundkapital, Stand 1986) 5%-10% 1. 2. 3. 4. 5. 6. Deutsche Bank Dresdner Bank Commerzbank West LB BHF-Bank sieben andere Banken mit je einer Beteiligung Summe 3 2 3 I 4 10%-25% 25%-50% über 50% Summe der kumulierl Fälle 3 2 8 8 2 13 I 5 2 1 6 19 1 1 2 21 2 23 I 2 1 7 30 13 8 8 30 I Quelle: Böhm, J. 227 Tabelle Nr. 2) Beteiligungsbesitz der Banken am Nominalkapital der 100 größten Industrieunternehmen im Jahre 1986 (1) in Mio. D 1. 2. 3. 4. 5. 6. H. 936,0 100,0 (3) Spalte 2 kumuliert 50,3 60,3 72,8 87,1 89,6 100,0 Anteile von 5.

43 Einem Auseinanderlaufen von "ownership" und "control" wird dadurch Tür und Tor geöffnet. Diese autonome Macht der Verwaltungen wird erst durch die Handhabung des Vollmachtstimmrechts durch die Banken und das hierbei ausgeübte Abstimmungsverhalten ermöglicht, Abstimmungsergebnisse bis zu 99% (siehe Kapitel Nr. ) und Nr. » belegen dies. Roth beschreibt dies als den für die Banken und das Unternehmensmanagement annähernd optimalen Komprorniß, unter der Aufrechterhaltung der Fassade der Aktionärsherrschaft, der vor einer wirkungsvolleren Staatsaufsicht oder einer verschärften Inpflichtnahme schütze.

Die gewandelte Rolle des Aufsichtsrates als Beratungs und (Mit-)Leitungsorgan Der Gesetzgeber hatte ursprünglich im Aktiengesetz für den Aufsichtsrat zwei Hauptaufgaben vorgesehen; zum einen die Bestellung des Vorstandes und zum anderen die Überwachung und Kontrolle desselben. Diese neutrale Stellung hat sich aber im Laufe der Jahre dahingehend verändert, daß sich der Aufsichtsrat aus einem reinen Kontrollorgan zu einem Mitwirkungsorgan entwickelt hat. Dies ist hauptsächlich auf das im Laufe der Zeit gewandelte Verständnis von praktizierter Kontrolle zurückzuführen.

Download PDF sample

Die Macht der Banken: Politische Positionen zur Neuregelung der gesetzlichen Grundlagen by Gerold F. Engenhardt


by Brian
4.5

Rated 4.28 of 5 – based on 36 votes