German 13

New PDF release: Die mikroskopischen Pilze

By Prof. Dr. Gustav Lindau (auth.)

ISBN-10: 3662240351

ISBN-13: 9783662240359

ISBN-10: 3662261472

ISBN-13: 9783662261477

Show description

Read Online or Download Die mikroskopischen Pilze PDF

Best german_13 books

New PDF release: Elektromotoren für Gleichstrom

This can be a copy of a booklet released sooner than 1923. This e-book could have occasional imperfections corresponding to lacking or blurred pages, terrible photos, errant marks, and so on. that have been both a part of the unique artifact, or have been brought through the scanning method. We think this paintings is culturally vital, and regardless of the imperfections, have elected to convey it again into print as a part of our carrying on with dedication to the renovation of revealed works around the world.

Additional info for Die mikroskopischen Pilze

Example text

Braungelb, innere Sporenmembran bleibend. , selten. P. diderma Rost. 19 Physaraceae. 6. Kalkablagerungen weiß. 7. Kalkablagerungen nicht weiß. 8. 7. Plasmodium wäßrig od. gelbgrau. Sporangien fast kuglig, mit Stiel 1-1,5 mmhoch, weiß, grau- oder violettweiß, herdig, seltner einmal ungestielt. Sporen hell violettbraun. Auf alten Stümpfen u. über Pflanzenabfällen, nicht selten. (Fig. ) P. nutans Pers. Plasmodium weiß. Sporangien nierenf. od. , zusammengedrückt, mit Stiel 1-1,5 mm hoch, weiß od. grau, einfach od.

Dauersporen gegliedert, von Anfang an mit Membran a) Myzel dünnfädig, zart, wurzelartig verzweigt, mit spitzen Enden, wenig ausgedehnt u. mit den Sporangien (wenigstens anfangs) in offener Verbindung. Sporangien fast stets einzeln, selten mehrere durch Durchwachsung gebildet. Dauersporen ähnlich wie die Sporangien. Meist Parasiten. b) Myzel mit stammartiger Hauptachse od. sehr reich verzweigt u. weit ausgedehnt. I. Myzel aus Hauptstamm u. Seitenzweigen bestehend, von den Sporangien durch Wand abgetrennt.

Auf faulem Holz, zerstreut. (Fig. ) E. olivaceum Ehrenb. 2. Gattung: Reticularia Bulliard. Äthalien aus gewundenen, dicht verwebten Sporangien entstehend, deren Seitenwände z. T. verschwinden, z. T. als kapillitiumartige Fasern bleiben. Sporen einzeln, warzig. Plasmodien weiß. , von einer silberglänzenden Haut umgeben, dunkelbraun. Auf totem Holz, über Moosen, besonders auf Stümpfen, gemein. (Fig. ) R. Iycoperdon Bull. 'l'richiaceae. 11 6. Familie: Trichiaceae. Sporangien einzeln. Kapillitium aus freien Fäden bestehend od.

Download PDF sample

Die mikroskopischen Pilze by Prof. Dr. Gustav Lindau (auth.)


by Daniel
4.1

Rated 4.45 of 5 – based on 27 votes